Lutherweg 1521

Derzeit im Aufbau...

Gründchenwanderweg

Der Rundwanderweg durchs Gründchen führt durch die Gemarkung aller Stadtteile von Grebenau, das am Übergang des Vogelsbergs ins Knüllgebirge liegt. Markiert ist der Gründchen Rundwanderweg mit einem roten G auf weißem Grund. Die Macher des Wegs haben darüber hinaus den Richtungspfeil in vier verschiedenen Farben angebracht. Denn für eine Tagestour ist der Gründchen Rundwanderweg etwas zu lang. Gut 35km Länge sind eher was fürs Rad, als für einen Fußmarsch. Wir beschreiben daher den Gründchen Rundwanderweg wie von den Initiatoren vorgesehen in vier Abschnitten.

Ein möglicher Startpunkt ist der Parkplatz am Forellenhof in Udenhausen. Hier startet die Etappe, die mit dem grünen Pfeil unter dem G markiert ist. Der Gründchen Rundwanderweg führt vom Forellenhof um Udenhausen herum zu den Spechtbachteichen. Am Waldrand entlang geht es hinunter in Jossatal, bis man schließlich den Schwarzenbachteich erreicht.

Weiter geht es dem roten Pfeil nach. Östlich von Grebenau leitet der Gründchen Rundwanderweg hinauf nach Wallersdorf. Auf der anderen Seite des Ortes geht es wieder aufwärts zum Christhäuser Teich. Über das Dörfchen Merlos führt der Aufstieg hinauf zum Warthübel (383m).

Ab dem Warthübel ist der Richtungspfeil in Gelb angebracht. Der Gründchen Rundwanderweg führt durch Felder und über Höhenrücken hinein in den Reimeröder Forst. Schon bald ist der Knechtbachteich erreicht. Anschließend folgt am Waldrand ein steiler Anstieg zum Birkenfeld mit schönem Blick hinüber in die Rhön, bevor im Wald an einem jungen Mammutbaum vorbei der Parkplatz am Kalkberg erreicht wird.

Das vierte Wegstück ist mit einem schwarzen Pfeil unter dem Markierungszeichen ausgestattet. Es geht vom Parktplatz am Kalkberg über den Wolfszählteich zur Quelle der Schwarza, einem knapp 9km langen Zufluss der Jossa. Ziel ist schließlich wieder der Forellenhof in Udenhausen.

Quelle: https://www.ich-geh-wandern.de/gr%C3%BCndchen-rundwanderweg-vogelsberg